„The last man on Earth“, S01E05 und S01E06

Episode 5 startet mit einem weiterem, unbekanntem Auto. Sonnenbrille und Coolness over the top. Phil schlägt Carol, im ehrlichen Sinne der Re-Population der Welt, einen Plan vor. Heulend und kreischend verdeutlicht er seine Misere. Nein. Er könne gar nicht daran denken. Oh nein. So schrecklich! Wolle sie denn wirklich, dass ihre Kinder miteinander Sex haben?! Inzucht! Der Genpool! Nein, es gibt nur eine Lösung: Er muss auch mit Melissa Sex haben. Für das Schicksal der Menschheit! Nein, er wolle das gar nicht. Niemals! Und Carol bemerkt seine Absichten. Fiele doch nur ein Stein vom Himmel und träfe Phil am Kopf, die Welt wäre soviel besser dran. Sicherlich hat er dem Genpool bezüglich Recht, aber die Motivation! Arghs.

Carol und Melissa sind außer sich – Phil hat die Freundschaft der beiden letzten Frauen auf der Welt zerstört. Doch die Damen halten zusammen und kommen zum Entschluss: Phil darf Melissa begatten. An drei darauf folgenden Tagen im Monat. Ohne Romantik, ohne Zusatz. Und sobald Melissa schwanger ist, ist physischer Kontakt verboten. Phil erkundigt sich, ob der Koitus dazugehöre.

Zwischendurch sieht man immer wieder ein „Flitzer“ vom feinsten, unterlegt mit Synthesizern. Kommen die 80er wieder in Mode?

Es kommt der Tag. Phil trägt eine Art Anzug und Carol frägt ihn, ob er seine Genitalien ordentlich für Melissa gewaschen habe. Ja, hat er. Carol sichtlich enttäuscht, für sie tut er dies nie. Himmel, Stein, Phil’s Kopf.

Alles war perfekt vorbereitet: ein Bett in der freien Natur und ein Herz, Feuer, ein Feuerwerk via E-Gitarre. Etwas.. romantisch? Melissa will es nur hinter sich bringen, die Schuld nagt an ihr. Arme Carol.

Der Mann mit der Sonnenbrille im Flitzer bemerkt das Feuerwerk. Er eilt zum Ort der Re-Population. Der Fuß stapft ins Gras: „Hey!“ ruft ein dicker, halbglatziger Mann mit „Pornoschnautzer“, erstaunt und froh, andere Menschen zu sehen.

Episode 6 und ich will Phil eine Pistole ins Gesicht halten und abdrücken. Dieser unglaubliche, zum fremd schämende Trottel! Meine Güte! Im Ernst? Nur um die hübsche January Jones flach zu legen? All die Anstrengungen für einmal Sex? Ernsthaft! Die Serie hatte Potential. Plusquamperfekt!

Melissa jedoch interessiert sich für Ted. Was? Den dicken Ted? Ted wurde als Kind gemobbt, traurige Klaviermusik im Hintergrund. Melissa und Ted, nachdem Carol einen genialen Plan ausheckte um die beiden näher zu bringen, amüsieren sich und Phil beobachtet heimlich. Sie kommen sich näher.

Phil lädt alle zum Tennis ein. Perfekt im Klischee-Tennis-Dress gekleidet betreten die vier Protagonisten den Platz. Phil und Ted sind in der „Shirtless“-Gruppe. Ha! Aber…? Was ist das? frägt Melissa und Phil scherzt, dass seien nur die Überbleibsel des Übergewichtes. Nein, die Narbe! Traurige Klaviermusik im Hintergrund. Einst gab er (Ted) seine Niere seinem Stiefbruder, die Eltern verstarben früh und er dann auch. Dann Ted läuft weg. Melissa ihm nach. Sie küssen sich.

Phil klopft an Melissas Tür und erzählt ihr, er spreche mit Bällen die ein Gesicht tragen und gesteht seine Verliebtheit. Empfindet sie genau so? Nein. Tja, dann wird er das wohl genau so jetzt Carol sagen. Genau so, oder doch etwas anders? Nein, genau so sei in Ordnung. Sie wird es mögen.

Pistole. Phil’s Kopf.

Aber im ernst und erneut: Die Serie hat(te) Potential und dann sowas? Es gibt einen dezenten Unterschied zwischen peinlich und amüsant-lächerlich. Es gibt einen Unterschied zwischen, zu glauben, es sei witzig – was der Darsteller und Creator der Serie, Will Forte, offensichtlich glaubt und tatsächlichem Amüsement, das durch die Dynamik (Phil und Carols Charakter) passiert. Aber diese peinliche, lächerliche Darstellung eines von sexgeilen und übertriebenen Trottels.. Nope.

Was in It’s always sunny in Philadelphia funktioniert, funktioniert aber auch nur dort. Wie ich bereits sagte: Ein Trottel. Carol darf ab und an glänzen. Der Fokus liegt nun offenbar auf Ted, Melissa und Phil. Meh. Ich wünschte mir einen etwas intelligenteren Fortgang.

Fazit für diese zwei Folgen: Meh. Ich hoffe auf etwas .. Intelligenz.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kritik und Rezension, TV-Shows!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s