Fallout 4 #1

Das wirklich und wahrhaftige und vor allem ernstzunehmende „Problem“ an Aktionen wie einem Steam Summer Sale ist: Man kauft sich zig Spiele und kommt sogleich in Versuchung alles an spielen zu wollen und dann wird nichts vollendet. Diesmal war allerdings nicht meine Schwäche und Neugier, sondern das Auto-Update von Ark dafür verantwortlich, dass ich Fallout 4 startete. Es dauerte ewig. Wirklich.. Wirklich ewig.

Es fängt bereits bei der Gestaltung des Charakters an und man könnte Stunden damit verbringen einzelne Partien hin und her zu schieben. Hier was und da noch. Schlussendlich sieht die Figur derart seltsam aus, sodass jeder Versuch sie wieder zur Norm zu rücken, zwangsläufig misslingen muss. Und gegen Ende ist man weit weg von dem, was man eigentlich im Sinn hatte. Ich bewundere Personen, die es schaffen irgendwelche berühmten Leute nachzustellen.

Ich werde „Cat“ also nochmal bearbeiten müssten. Denn ich werde das Gefühl nicht los, dass am Aussehen meines Charakters etwas nicht ganz stimmig ist: Sind die Augen zu weit auseinander und/oder die Nase zu lang?

Die Namensgebung ist der nächste und höchst-kreative Schritt und alle Memes dazu sind wahr; entweder entschließt man sich für einen banalen oder für einen lächerlichen Namen. Als ich mich vor einigen Tagen in einem Ark-Forum anmelden wollte, war es genau das gleiche. Schlussendlich beendete ich die Anmeldung ohne mich tatsächlich angemeldet zu haben, weil mir kein Foren-tauglicher Name einfiel. Been there, done that. Tipp: Sich im Zimmer umsehen. Pflanze. Balea. Star Trek. Daenerys. Screen. Window. Smoothie. Book. Cat. Cat! Unkreativität Deluxe.

Selbe Firma, selbes Prinzip. Wie bei Skyrim, so auch bei Fallout. Ich mag es – man fühlt sich heimisch, aber dennoch ist es spannend. Man fühlt sich aufgehoben, und doch ist es neu. Same same, but different. Die Radiosender! Ftw! Dogmeat! :) Und ich vergewisserte mich natürlich sofort: Der Hund stirbt nicht.

Die Motion Sickness hält sich in Grenzen, wohingegen ich bei Fallout: New Vegas massive Probleme hatte. Vorsicht bei der FOV-Änderungen in der Konsole (aufzurufen via ‚ö‘). Es zieht Veränderungen des Pip-Boy’s nach sich, ist jedoch einfach zu beheben. FOV im Pip-Boy Mod auf „FOV 80“ ändern. Done.

Damit wären wir bei aktuell drei Spielen: Ark, Bioshock Infinite und Fallout 4. Gut, man rät mir, weniger Zeit am PC zu verbringen. Seems legit.

Es sorgte übrigens für Verwunderung, dass ich die Frau spiele und der Mann mit dem Kind dort landet wo er ist, in der ‚richtigen‘ Kapsel, aber eben mit Kind. Es sorgte aber wirklich für noch mehr Verwunderung, aber das sollte und wollte mir nicht gespoilert werden. Ich werde kommunizieren und berichten.

Meer!

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Fallout, Gaming

7 Antworten zu “Fallout 4 #1

  1. Motion sickness bei Fallout 4? Ich bin verwirrt, hatte ich das doch bisher nur bei der Oculus. Wie äußert sich das dann?

    • Schwindelgefühl, schummriges Gefühl vor den Augen bzw. das dezente Gefühl, dass einem schlecht wird, vermutlich das ähnliche Gefühl wie bei Höhenangst? Ich habs schon bei mehreren Spielen entdeckt die dann leider nicht spielbar sind. Seltsamerweise kaum bei Shootern.

      • Okay, krass. Das hatte ich echt nur mit der Oculus bei so einem Achterbahn Simulator…der Horror. Spielst du es First- oder Third Person?

      • Fallout FP – anders sind Shooter kaum zu spielen. New Vegas war schrecklich, aber da las ich öfters, dass die Spielengine nicht so sonderlich toll ist und einige Macken haben soll. Das 4er geht von dem her doch besser.

        Es würde mich interessieren ob ich bei der Oculus auch Probleme hätte, da normale Achterbahn oder Höhen, hinten im Auto sitzen, entgegengesetzte Richtung im Zug, usw. mir nichts ausmachen, Augen sind auch top. Es ist und bleibt mysteriös :D Vielleicht findet ja irgendwer mal ein Muster in der Liste. Ich tippe u.a. auf den Unterschied zw. Konsole/PC Spielen und nur PC (und dann evtl. Konsole) – müsste man sich aber genauer anschauen.

      • Aber, aber, aber New Vegas ist fantastisch…mein Beileid :(. Also mir hat es nach ein paar Minuten Achterbahnsimulation gereicht, ekelhaft. Bei dem Horrorspielchen danach ging es, aber da hatte ich dermaßen Schiss, dass ich es nicht durchspielen konnte :D. Ich vermute mal, dass es irgendwie mit der First Person und ruckeliger Kameraführung oder evtl. niedrigen FPS zusammenhängt.

      • Es soll gut sein, ja. Aber sich durchquälen hat dann leider auch keinen Sinn :/ Fearquit! :D Das ist auch meine Vermutung (Kamera vorallem) – Ein Spiel, dass lediglich von Konsole für PC a bissl angepasst wird, funktioniert leider nicht ganz so optimal. Evtl mal mit einem Controller versuchen.

      • Ne, das wäre Quatsch. Da geht ja das Spielgefühl verloren. Aber komisch, dass es nur bei FNV ist und nicht auch noch bei den anderen Teilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s