„Westworld“, S01E03

Westworld wirft dem Zuschauer gerade soviel wohl proportionierte Häppchen hin als wie notwendig. Ausreichend um zwar kuriose Theorien und Ideen am Leben zu erhalten, zu wenig jedoch, um aus einer konkreten Theorie oder Idee einen gewissen Fortgang abzuleiten zu können. Tut das nicht fast jede Serie? Nicht in dieser Art und Weise wie mir scheint, oder die wahnwitzigen Theorien des Internets haben bereits meinen Verstand zerstört. Who knows.

Spoilers, Sweetie.

Wir sprechen mittlerweile von einem Subcode eines verstorbenen Mitarbeiters, der an mehr als nur die Materie glaubte. Er glaubte an Bewusstsein und daher resultiert wohl das vereinzelte Durchbrechen der Hosts/NPCs. Und sofort findet man sich in einer alten philosophischen Fragestellung wieder, nämlich dem Leib-Seele Problem, das bereits in der Antike diskutiert wurde.

“I think when I discover what I am, I’ll be free.”

Der NewYorker weist auf eine koordinierte Begegnung zwischen Dunkelheit und Licht, der Hure und der Jungfrau hin und vermerkt, dass HBO wohl wenig mit Feminismus am Hut hat. Abwarten. Wenn Dolores dahin soll, wohin ich annehme und glaube, dass sie geht, dann sollte man sie besser gut behandeln.

Eine größere Version findet sich hier.

Das Netz ist voll mit den wildesten Theorien und ich lasse mich erst gar nicht zuviel darauf ein. Wer suchet, der findet und wer schon gefunden hat, der wartet auf die Auflösung.

Fazit: Eine interessante Folge. Ich warte auf Montag.

Links:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter TV-Shows!, Westworld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s