„Westworld“, S01E06

Mehr Hintergrund, mehr Informationen aber weniger Futter für wahnwitzige Theorien. Pariah wird zwar angedeutet, doch man erfährt nicht mehr darüber. Bernard folgt einer Anomalie und entdeckt eines von Fords Geheimnissen im Wald. Elsie spürt Mrs Cullens Spionage Tools auf und Maeve nimmt die Spielregeln selbst in die Hand, während Teddy ein wenig Cyclops an den Tag legt.

Omg. Das war fast Spoilerfrei!

Hatte ihn wer erkannt?

Wir finden in dieser Folge zwei hoch emotionale Szenen: Einerseits beobachten wir Maeve beim Gang durch die oberen Etagen, wo ihr auf ihren Willen hin gezeigt wird, wie sie und ihre Welt entstehen, begleitet von Radiohead. Andererseits erfahren wir etwas von Ford und seiner Familie. Deren Abbilder, Robots der ersten Generation, um die sich Ford nach wie vor kümmert, waren ein Geschenk von Arnold. Bernard ist hinsichtlich dieser Anomalie nicht gerade glücklich und möchte Theresa davon in Kenntnis setzen, die erst gerade die Beziehung zu ihm beendet hatte, wird aber noch rechtzeitig von Elsie gewarnt, die bei ihrem Alleingang alle Horrorklischees erfüllt. Elsie?

Maeve

Maeve nimmt sich was sie will. Sie agiert mittlerweile bewusst auf ihren „Tod“ hin und provoziert den Freier sie zu erwürgen. Sie erwacht bei Felix: „Where were we?“ Es folgen eine Menge von Informationen und er erzählt ihr, was sie ist und dass sie gebaut wurde. Sie frägt Felix woher er so genau wisse, dass er ein Mensch sei.

Maeve: „We feel the same.“ Und Felix: „We are the same these days. For the most part. One big difference though. The processing power in here [deutet auf ihren Kopf] is way beyond what we have. It has one drawback though.“ Und sie: „What’s that?“ Felix antwortet: „You’re under our control. Well, they’re control.“

Er zeigt Maeve den programmierten Text, der bereits alles was sie sagt und sagen will auf das Display projiziert. Conflict. Conflict. Conflict. Maeve weigert sich all das zu glauben und bleibt hängen. Not responding. Not responding. Not responding. Als sie wieder da ist, möchte sie nach „oben“ gehen: „You said upstairs“ – Sie trägt ein hübsches Kleid und durchschreitet an der Seite eines übernervösen Felix‘ langsam die Räume. Sie sieht wie Tiere und Hosts in Kammern aus Glas getestet werden; sie wird Zeuge, wie rote Flüssigkeit in einen leblosen, weißen Körper fließt, der daraufhin an Farbe und Leben gewinnt. Sie bleibt vor der Saloon Szene stehen. So bekannt und so familiär. Seit 10 Jahren leitete sie das Hurenhaus. Nicht ganz. Seit einem. Knapp. Warum sind ihre Träume mit der Tochter im Trailer zu Westworld zu sehen? Sie erstarrt.

Live without Limits

maeve

Sie sitzt wieder auf dem Tisch. Sylvester platzt hinein und droht Felix ihn zu verpetzen. Maeve greift ihn an und sagt, sie wurde dazu gemacht Menschen zu lesen, zu wissen was sie wollen noch bevor sie es selbst wissen. Sie droht ihm. Und er hat Angst. Sie weiß von den einsamen jungen Arbeitern hier unten, die den Hosts die Erinnerungen löschen. Sie handelt einen Deal, eine Erweiterung aus. Im Zuge dessen bemerken Felix und Sylvester, dass Maeve bereits von jemand anderem, unbekannten modifiziert wurde. Man gibt ihr das Tablet mit ihren Eigenschaften. „Bulk Apperception“ gleichbedeutend mit Intelligenz sitzt auf 14. Da sie in einer Manager Position sei, sei sie klüger als die anderen. Aber nicht zu klug. Maeve, wie anfangs erwähnt, greift selbst in die Dinge ein und lässt sich eine 19 geben: „Dear boys. We’re going to have some fun, aren’t we?“ Maeve ftw!

Fazit: Ich finde es hoch interessant: Einerseits wird sich Maeve bewusst, dass sie für einen bestimmten Zweck künstlich hergestellt wurde, andererseits ist sie klug genug um daraus Vorteile zu ziehen. Wie ginge ein Mensch mit dieser Situation um? Er erfährt, dass alles was er tat, was er fühlt, was er denkt, eine Lüge ist. Programmiert, um anderen zu dienen. Sicher, der gewitzte Zyniker mag auf die Medien hindeuten, dass diese in dem Fall nichts anderes machen, wenn auch nicht so.. offensiv, oder gerade offensiv und es ist allen egal, weil eh schon jeder resignierte? What a wonderful world..

Eine Grafik, die vielleicht ganz interessant sein könnte um zu wissen, wo man sich befindet:

delos-map

Arnold

Kann man in diesem Bezug bereits von Mind-Uploading sprechen wenn Arnolds Code sich tief in den Hosts verbirgt beziehungsweise seine Ideen sich über Broadcasting auf die Hosts verteilen? Kann man davon ausgehen, dass Arnold das Genie und Ford der Dilettant war? Manche sprechen davon, Ford habe eine gespaltene Persönlichkeit, einen Vater-Komplex.

Ich fand das Geschenk creepy, aber auch irgendwie nett: Die Familie, inklusive Klein-Ford mit Hang zur Grausamkeit. Gegen Ende seiner Szene geht er hinaus um mit seiner Minime-Version und dem Hund Ball zu spielen, doch der Hund liegt tot hinter einem Baumstamm. Klein-Ford lügt ihn an, gesteht jedoch danach, er habe den Hund getötet. Warum? Er könnte jetzt nichts böses mehr tun. Hat Ford also den Hund getötet, von dem er in der letzten Folge sprach? Wusste Arnold dass?

Fakten: 81 First Generation Hosts, 47 die von Arnold gebaut worden und draußen im Feld. Dolores ist eine davon.

Verschwörungslink: WESTWORLD Fan Theory Espouses Multiple Timelines, Presents Them Chronologically (nerdist.com)

Das Internet der Dinge – klingt meiner Meinung nach ganz ordentlich:

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kritik und Rezension, TV-Shows!, Westworld

Eine Antwort zu “„Westworld“, S01E06

  1. Monster Raymond

    Er hat den Gunslinger erkannt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s