Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #23

Die 5 besten Schneefilme

Ha! Das ist einfach, Danke! Ich hasse Schnee und Kälte wie die Pest und hasse es jedes Jahr aufs neue, sich derart einzwiebeln zu müssen, dass man sich kaum mehr bewegen kann. Villeicht fiel es mir sogar deswegen einfach, weil sich Schrecken, Abneigung und Horror über Jahre hinweg tief eingenistet haben. Ob es die besten sind, darüber kann man streiten: Die ersten drei gefielen mir tatsächlich gut. Beim vierten erinnere ich mich, dass ich als Kind die Kälte im Nacken spürte und der letzte bewegte mich tatsächlich sehr.

Hier also die/meine 5 besten am Donnerstag:

1. Frozen (2013) – trotz Schnee und digitaler Umsetzung (als Zeichentrick hätte ich ihn vielleicht noch netter gefunden) mag ich Film wie Soundtrack. Und auch der (von Andersen) stibitzten Geschichte wegen, die sich aus feministischer Perspektive betrachtet, vom traditionellen Disney-Film deutlich abhebt. Nicht mehr der Prinz ist das Ziel (was auch parodiert wird), sondern die Liebe zweier Geschwister zueinander (Warum dachte ich jetzt instinktiv an Cersei und Jaime?). Ich finde es schade, dass es Life’s too short nicht in den Film geschafft hat – aber vermutlich hatte Disney Erbarmen mit dem Gehör der Eltern, wenn die Kinder tagein-tagaus „Let it goooo“ kreischen. Oder dem der Gäste beim Karaoke, oder dem der Nachbarn wenn entsprechende Personen im Bad ausgiebig trällern…

2. Edward Scissorhands (1990) – und am Ende schneite es..

3. Snowpiercer (2013) – Postapokalyptisch. Praktisch. Gut.
Auszug aus Wikipedia:
„2014 wurde auf den Beschluss von 79 Ländern damit begonnen, mithilfe des Versprühens von chemischen Kältemitteln namens CW-7 in der oberen Erdatmosphäre die globale Erwärmung zu stoppen. Das Experiment schlug jedoch fehl und zog stattdessen eine globale Eiszeit nach sich, in der alles Leben auf der Erde erfroren ist. 17 Jahre später, im Jahr 2031, ist der Planet immer noch eine leblose Eiswüste. Lediglich etwa tausend Menschen haben überlebt und sind auf engstem Raum im Snowpiercer zusammengepfercht, einem überlangen Zug, der seit Beginn der Apokalypse als ratternde Arche rund um den Planeten reist und durch ein Perpetuum mobile angetrieben wird.“

4. Das Ding aus einer anderen Welt (1982) – es wird nicht wärmer…

5. Nordwand (2008) – Ich muss gestehen, ich mag auch Berge nicht sonderlich (Hügel, ja – aber hohe Berge?), obwohl ich am Fuße eines Berges hause. Den Film sah ich eher zufällig, muss jedoch ehrlich zugeben, dass er mich mitgerissen hatte. Vor allem das Ende. Die Geschichte wird sehr emotional und menschlich erzählt.

Spontan fiel mir noch The Day after Tomorrow ein, fand diesen jedoch unglaublich schlecht – und ich mag Katastrophenfilme in denen die Menschheit und deren Bauwerke (in dramatischen Bildern mit epischer musikalischer Begleitung) zerstört werden. Schade, aber ein weiterer Schnee- beziehungsweise Eis-film. Einst erwischte ich im Sneak ebenfalls einen Schneefilm über den britischen Skispringer Eddie the Eagle, welcher auch recht sympathisch war, trotz meiner – man wird es kaum glauben – Abneigung gegen Winter-Sport. Nein, ich bin kein Wintermensch.

Zum ultimativen Schneefeeling rate ich allerdings zu The Elderscrolls V: Skyrim. Wann immer meine Khajiit Dame in den Norden wandert, fröstelt es mich auch tatsächlich in der realen Welt, Zuhause auf dem Stuhl kauernd mit Decke über den Schultern.

Soviel zum Schnee, jetzt ist mir kalt.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Just about Life, So sei es

6 Antworten zu “Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #23

  1. filmgeist9

    Interessante Auswahl. Von Frozen mag ich nur das Video zu „Willst Du Drogen mit mir nehmen?“

  2. Das Lied aus Frozen hat es geschafft, dass ich mir den Film gar nicht erst angesehen habe.^^

  3. Pingback: Die 5 BESTEN #23 – Schneefilme – filmexe

  4. Carpenter dürfte dieses Mal der Winnter sein ;)
    Snowpiercer habe ich auch :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s