„Gotham“, S03E20

Was für eine großartige Folge! Doktor Hugo Strange gelang es, den Virus in eine Waffe zu verwandeln, Jim sieht sich mit einer schweren Entscheidung konfrontiert und jemand gänzlich Unerwartetes tritt auf den Plan.

Ein Spiel in drei Akten.

Akt I: Gotham must fall

Der Court of Owls eröffnet die düstere Szenerie. Der Tag der Abrechnung ist gekommen. Bruces‘ Zenmeister Shaman führt die Rede. Vor 3 Jahren wurden die Eltern von Bruce Wayne getötet, da der Vater für den Court schädliche Beweise in der Hand hatte. Bruce tritt auf: Und was ist mit seiner Mutter? Warum musste sie sterben? Anstatt den schwarzen, trägt er einen beige-farbenen Rollkragenpullover. Der Blick ist starr. Es stellt sich heraus, dass Shaman der Anführer der Court of Owls ist, aber da er für Jahre abstinent war, sah sich das Komitee gezwungen zu handeln und gewisse Entscheidungen ohne ihn zu treffen. Bruce soll den Befehl geben, er zögert. Der Shaman klatscht und sogleich spritzt das Blut aus den Kehlen der Mitglieder. „Next time, I won’t. I promise“ sagt Bruce.

Die Polizei rückt am Ort des Massakers an, inklusive Alfred Bond. Ein röchelnder und Blut verlierender Statist bezichtigt Gordon als „Traitor“ und erzählt was vorgefallen ist. Harvey ist nachdenklich: Der Leader räumt mit seinen Untertanen auf und Bruce ist dabei? Alfred ist in hoher Sorge. Der Mann leidet. Warum bringen sie sich die Mitglieder gegenseitig um?

Wenig später findet der Shaman Bruce nachdenklich und in die Leere starrend. Was er denkt, frägt der Shaman ihn. Er dachte über seine Eltern nach, und die Gerechtigkeit und fühlte nur „failure“ weil er zögerte: „I did not give the order“. Aber aber.. Es gibt ja noch eine weitere Chance.

Plötzlich taucht Hugo Strange auf, inklusive der bestialischen Waffe, die wie eine Kugel aussieht, fast wie ein Griller. Der Shaman gibt erneut zum besten, dass er den Court nur benutzt hatte. Und spricht von „Destiny“ (gefühlte 20x in der Episode) und dass es sein Ziel war, Bruce darauf vorzubereiten.

In der Bombe befindet sich das Virus, dass gute 1000 Leute infizieren solle. „Gotham must fall“ sodass der „dark hero“ aus deren Mitte auferstehen kann. Eine Anspielung auf The Dark Knight rises? Bruce müsse zur rechten Zeit die Bombe zünden. „Embrace your own destiny! Gotham must fall“ (gefühlte 30x)

Plötzlich taucht Alfred auf. Strange ergibt sich und wir sehen die erste Gegenüberstellung zwischen Bruce und Alfred. Der Zenmeister rät Alfred dazu, die Waffe nieder zu legen. Bruce wiederholt den indoktrinierten Satz. Gotham must fall. Er lässt nicht zu, dass Alfred dem Zenmeister etwas zuleide tut und Alfreds Herz bricht in hundert kleine Stücke. Er gibt nicht auf. Wird aber kurz darauf nieder geschlagen.

Akt 2: Love Affairs

Wir erinnern uns: Das Rehlein nahm den Virus und präsentiert sich als Smokey-Eyes-Vamp und man muss sagen, es steht ihr, bis man erkennt, dass ihre Obsession nur auf Jim Gordon hinaus läuft. Meh. Als unabhängiger Bösewicht hätte es mich sehr gefreut sie in Aktion zu sehen. Jim tritt ein, sie hatte ihn bereits erwartet. Die Fenster sind offen, der Wind weht und die Vorhänge tanzen Tango mit der Dunkelheit. Tango, kein Salsa und auch keinen Walzer. Tango.

Jim versucht ihr gut zuzureden, es ist nicht ihre Schuld, und sie braucht Hilfe, „We can fight this!“ Aber nein. Der Virus hat ihr gezeigt, was so offensichtlich war: Lee Tompkins, die sich immer und immer wieder zu Jim Gordon, der von Dunkelheit umgeben ist, hingezogen gefühlt hatte. Und sie mochte es, sie brauchte es, die Dunkelheit. Wir sehen, schon Barbara und mehrfach Lee erkannten, dass sich eine Dunkelheit um Jim webt, die er immer und immer wieder verneint. Und das ist das Problem: „You’re always denying who you really are“, sie schmeißt ihn durch den Raum und packt den bewusstlos Gewordenen in den Kofferraum.

Strange befindet sich derweil im Käfig, sicher hinter Gitter. Lee betritt die Szenerie, selbstbewusst und diabolisch lachend. Wo ist Jim? 6 Feet under. „I’m going to free Jim and show everyone who he really is“, sagt sie. Denn sie hat ihm einen Ausweg gelassen und sie lächelt: „I told you I would help you to find your darkness.“ Harvey fleht Lee an, sie solle ihm doch bitte sagen, wo sie Jim vergraben hat bevor sie geht. Warum sollte sie gehen? Um nichts in der Welt wolle sie die Gesichter verpassen, wenn Jim auf Plan B zurückgreift. Strange selbst ist etwas irritiert oder sogar ängstlich oder auch erfreut sie so zu sehen?

Man beginnt die Suche nach Jim und Harvey gibt Alfred die Erlaubnis, sich seine Hände bei Strange dreckig zu machen, was darin endet, dass Alfred Strange fast vom Hochhaus stößt. Er lässt ihn jedoch frei, wenn er ihm sagt wo Bruce ist: Wayne Enterprise. Harvey findet eines leeres Grab. Sie eilen zur Union Station. 5 P.M. Wenn die Uhr aufhört zu schlagen, meinte Kathryn einst. Aber es sei bereits zu spät, so Strange.

Akt 3: Gotham must fall, II

Jim erwacht in einem Sarg. Er trägt eine Taschenlampe bei sich, und das Virus. Über Funk hört er das Gespräch zwischen Lee und Harvey mit. „I told you I would help you to find your darkness.“ Tod oder Wahnsinn – und damit sein wahres Selbst zum Vorschein kommen lassen. Noch steht er im Funkverkehr mit Harvey, der ihm dazu rät den Virus zu nehmen, sie werden einen Weg finden ihn wieder zu heilen. Aber Gordon ist dagegen. Er möchte kein Monster werden. Doch gegen Ende bleibt ihm nichts anderes übrig und er injiziert sich das Virus tatsächlich. Er befreit sich und eilt zur Union Station. Offenbar noch bei Sinnen und den Wahnsinn unter Kontrolle. Gotham must fall!

Bruce befindet sich bei Wayne Enterprise und blickt hinab auf die Stadt. In der Hand hält er den Auslöser für die Bombe. Es wird Zeit. Bruce muss sein Schicksal erfüllen: „Let Gotham fall, so you may rise.“ Plötzlich taucht Alfred auf. Er glaubt an seinen Jungen. Es ist sehr rührend. Bruce zögert. Der Zenmeister reißt ihm den Auslöser aus der Hand und betätigt ihn dabei. Alfred erschießt den Zenmeister. „It’s too late“ sagt Bruce, die Polizei ist im Anmarsch.

Die Bombe tickt bereits und Lee erscheint. Und gerade als Jim die Bombe noch deaktivieren möchte explodiert sie und aus der Station strömt roter Nebel.

Next! Next! Next!

Extra: Nygmbobblepot: „Call me the Riddler!“

Der Riddler bäumt sich vor Barbara auf: „Oswald is alive!“ Und er wird kommen. Aber in der Zwischenzeit sollte geklärt werden: „Who controlls Gotham?“ Er erzählt vom Court of Owls, und Barbara will wissen wer sie sind und was sie wollen. Zwischen Barbara und Tabitha spitzelt sich seit ein, zwei Folgen eine Krise zu. Tabitha und Butch werden sich wohl bald abspalten, denn Barbara behandelt sie tatsächlich mehr schlecht als recht. Aber keine Sorge, sagt der Riddler, Kathryn hatte kein Interesse an der Unterwelt. Um wen es sich wirklich Sorgen zu machen gilt ist der Penguin! Oh.. „In Penguins eyes we’re all guilty!“ Aber der Penguin hat ein Save-House, und eine Army.

Währenddessen besucht Catwoman (die Jacke! Ich will diese Jacke haben!) Ivy und den Penguin, der nervös und aufgekratzt hin und her humpelt: „A war is coming! Between me and Nygma and Barbara! I need my army!“ Die Katze soll helfen, aber was ist für sie drin? „My Graditude!“ Die Katze ignoriert die Anweisung und macht sich wortlos auf den Weg. Ivy ruft ihr hinter her: „I can’t leave Penguin!“ Oh.. Plötzlich klopft es an der Tür. Nygma! Die Katzt flieht, wird aber von Tabitha aufgehalten. Ed betritt den Raum, aber er bemerkt: „Something is wrong“ – HA! Penguin schottet den Raum ab. „Oh Ed, so smart.“ Aber sie entkommen.

Die Katze sitzt bei Barbara und dem Riddler. Der kluge Riddler erkennt, dass die Katze der Schlüssel ist, da sie dem Penguin behilflich gewesen sein musste, mit den Freaks Kontakt aufzunehmen. Sie geben ihr Geld und „helfen“ ihr bei der Suche nach Bridget (Firefly), die ihr sehr ans Herz gewachsen ist – damit sie den Penguin verrät. Ivy allerdings soll nichts passieren, sie sei zwar dumm, aber dennoch. Zwischen Barbara und Tabitha wirds brenzlig.

Der Penguin sitzt mit Ivy im Pflanzenhaus und trauert den alten Zeiten nach. Loyalität! Don Falcone, Maroni und sogar Fish. Loyalität zählte etwas und bedeutet etwas. Man arbeitete nach einem gewissen Code und hielt sich daran, aber Ed? Und Ivy sagt: „People are dumb, Plants are better.“ Sie wird langsam sympathisch. Aber der Penguin bemerkt: „I have no more savehouses. I will not run from Ed.“ Er ist verzweifelt. Armer Penguin. Ivy erzählt ihm, Catwoman habe angerufen und habe Firefly gefunden, sie wollte wissen wo sie seien. Moment. Warum möchte die Katze helfen? „YOU IDIOT! It’s a setup!“ schreit der Penguin sie an.

Und siehe da, die Tür öffnet sich und Edward, Barbara, Tabitha und Butch treten ein. Der Riddler sagt, ein letztes will er noch, bevor er den Penguin töten wird: „Call me the Riddler.“ Der Rest verdreht die Augen und Oswald sagt: „No, „I’ll take option B“ und er lässt sich so gar nichts anmerken, die manische Miene wie immer, erfreut und zerrissen, verbissen und ja, natürlich liegt eine sexuelle Spannung in der Luft als Ed sagt, er werde sich Stunden, Tage Zeit nehmen um den Penguin zu töten, und fleht fast förmlich darum, dass Oswald ihm widerspricht. „Saying that would be torture itself“ sagt der Penguin und die via Social Media vereinten Nygmobblepots aller Welt rufen: Tut es endlich!


Und plötzlich hört man ein Auto. „It’s a setup!“ ruft Barbara und plötzlich tritt Fish auf. Fish! Butch und Penguin sind hoch erfreut sie zu sehen. Ist es nun „Respect or Fear?“ Wir erinnern uns, Butch und Fish hatten mal was miteinander und Butch schaut sie immer noch bewundernd, beinahe wie ein kleiner verliebter Schuljunge an. Mama Fish kam also um den Penguin zu retten und nimmt ihn mit. Nett.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gotham, Kritik und Rezension, TV-Shows!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s