Postmodern Jukebox

Eben hatte ich von Nerdigo den Hinweis erhalten, dass mir ein wichtiges Cover im „Look what you made me do“-Beitrag fehlt und hänge zwei Stunden später immer noch davor. Postmodern Jukebox covert mit unterschiedlichen Musikern im Stil er 20er bis 70er, Jazz, Swing und Soul. Ein paar der interessanteren Interpretationen finden sich hier:

Endlich anhörbar!

Manche der Songs sind kaum mehr wieder zuerkennen:

Für jene Generation, die auf „What is love“ nicht weiß was sie antworten soll:

Soul vom besten:

Tonight I’m gonna have myself a real good time. I feel alive. And the world I’ll turn it inside out. And floating around in ecstasy. So don’t stop me now…

Last but not least: Taylor Swift:

 

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Just about Life

3 Antworten zu “Postmodern Jukebox

  1. Sehr geile Entdeckung, besonders gut gefällt mir „Last Christmas“ und „Pokerface“

  2. Pingback: Musik am Samstag #94 | Unkraut vergeht nicht….oder doch?

  3. Erging mir auch so, konnte einfach nicht aufhören denen zu lauschen. Jazz, Swing und Blues machen selbst die schrecklichsten Lieder hörbar. Im übrigen bist du mir mit dem Beitrag zu vor gekommen, das sollte mein Aufs Ohr Beitrag für Samstag werden🙈, ich werd ihn trotzdem bringen da ich noch ähnliche Bands gefunden habe die auch solche Cover machen.😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.