#GoT-Theorie: Wer zum Teufel ist der Azor Ahai?

Setzt euch Tee auf, oder kocht Kaffee – oder stellt euch Gin oder Whisky bereit: Es wird lang.

Das Ende der 7. Season von Game of Thrones hat uns bereits vor Monaten erreicht, die Fortsetzung folgt nicht vor Herbst 2018 – was aber nicht bedeutet, dass es nicht noch ausreichend Stoff zur Debatte gäbe, denn Winter is here.

So viele Theorien, so viele Ideen – wer denn nun tatsächlich der Auserwählte sein sollte. Und als Historikerin tue ich das, was ich gelernt habe: Ich suche nach dem Original – und folge den Hinweisen. Natürlich muss nichts von dem, was ich mir zusammen stückelte richtig sein. Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen begraben und ist am Ende etwas ganz anderes, oder tut nichts zur Sache, weil es immer noch eine Legende ist, etwas, dass Leute sich erzählen und das nicht zwangsläufig stimmen muss. Außerdem werden Film und Buch vermischt – glaube aber, dass gewisse Stellen der Bücher uns Aufschluss geben können.

Die Prophezeiung:

In den antiken Büchern (A Clash of Kings„, Chapter 10) steht geschrieben:

„There will come a day after a long summer when the stars bleed and the cold breath of darkness falls heavy on the world. In this dread hour a warrior shall draw from the fire a burning sword. And that sword shall be Lightbringer, the Red Sword of Heroes, and he who clasps it shall be Azor Ahai come again, and the darkness shall flee before him.“

Und:

“When the red star bleeds and the darkness gathers, Azor Ahai shall be born again amidst smoke and salt to wake dragons out of stone.”

Und Thoros erzählt in einem Special Feature auf der Blu-Ray zu Season 3:

„According to prophecy, our champion will be reborn to wake dragons from stone and reforge the great sword Lightbringer that defeated the darkness those thousands of years ago. If the old tales are true, a terrible weapon forged with a loving wife’s heart. Part of me thinks man was well rid of it, but great power requires great sacrifice. That much at least the Lord of Light is clear on.“

Ser Davos erzählt, dass der Azor Ahai zwei Schwerter machte und beide zersprangen. Dann aber machte er das dritte Schwert:

„Great was his woe and great was his sorrow then, for he knew what he must do. A hundred days and a hundred nights he labored on the third blade, and as it glowed white-hot in the sacred fires, he summoned his wife. ‚Nissa Nissa,‘ he said to her, for that was her name, ‚bare your breast, and know that I love you best of all that is in this world.‘ She did this thing, why I cannot say, and Azor Ahai thrust the smoking sword through her living heart. It is said that her cry of anguish and ecstasy left a crack across the face of the moon, but her blood and her soul and her strength and her courage all went into the steel. Such is the tale of the forging of Lightbringer, the Red Sword of Heroes.“

Man muss in diesem Falle vorsichtig sein – Bücher und Serie gehen zwar nicht ganz konform, schätze aber nicht, dass sich die Prophezeiung ändert: In den Büchern sagt die „wood witch“, dass „the Prince who was promised“ aus der Linie von Aerys II und Rhaella geboren wird: Daenerys Eltern.

Aber in „Dance with Dragons“ sagt Melissandre:

“I pray for a glimpse of Azor Ahai, and R’hllor shows me only Snow.”

Quelle

“When the red star bleeds and the darkness gathers, Azor Ahai shall be born again amidst smoke and salt to wake dragons out of stone.”

Sehen wir uns das ganze genauer an:

When the red star bleeds

In Season 2 sah man einen Kometen, dessen roter Schweif aussah, als ob er blutete. Osha sagte in der ersten Folge, der zweiten Season dazu: „Stars don’t fall for men. But the comet means one thing, boy. Dragons.“

Trifft auf Daenerys, die aus dem Feuer wieder geboren ist, und zwar genau zu dieser Zeit.

Aber auch auf Jon, wenn man die Prophezeiung nicht wortwörtlich nimmt: Als Bran in Season 6 in die Vergangenheit reist, sehen wir die Geburt von Jon Snow. In diesem Falle aber wäre der „bleeding star“ so ausgelegt, dass es das Schwert von Arthur Dayne ist, ein Ritter von Starfall, dessen Siegel ein Komet ist und dessen so Schwert, so heißt es, aus einem Meteoriten gemacht wurde. Und genau dieses Schwert lehnt während Jons Geburt am Bett.

„and the darkness gathers“

Was vermutlich auf den langen Winter hindeuten darf.

„Azor Ahai shall be born again amidst smoke and salt

Trifft laut dieser Theorie auf Daenerys und Jon zu, sofern man etwas ausholt und Jons Wiedergeburt mit Rauch und Salz in Verbindung bringen kann. Melissandre wirft eine abgeschnittene Locke von Jon ins Feuer – es raucht. Salt könnte auf das Salz von Ollys Tränen hindeuten, der seinen Lord Commander gemeinsam mit den anderen hinrichtetet. Es könnte aber auch die Wall sein, die salzig ist. So oder so.

„to wake dragons out of stone.

Dieser Teil der Prophezeiung träfe nur auf Daenerys zu – aber nicht, wenn das Schwert eine reales wäre. Ich überflog auch einst eine andere Theorie in der dieser Teil auch auf Jon zugetroffen wäre, aber in sehr sehr sehr abstrakter Form.

Quelle

„There will come a day after a long summer when the stars bleed and the cold breath of darkness falls heavy on the world. In this dread hour a warrior shall draw from the fire a burning sword. And that sword shall be Lightbringer, the Red Sword of Heroes, and he who clasps it shall be Azor Ahai come again, and the darkness shall flee before him.“

and the cold breath of darkness falls heavy on the world“

Winter is coming.

„a warrior shall draw from the fire a burning sword

Diese Textzeile ergibt mit dem, was Thoros sagte, mehr Sinn:

„If the old tales are true, a terrible weapon forged with a loving wife’s heart.“

So auch bei Ser Davos:

„and Azor Ahai thrust the smoking sword through her living heart. It is said that her cry of anguish and ecstasy left a crack across the face of the moon, but her blood and her soul and her strength and her courage all went into the steel.

Wenn ich das richtig interpretiere, rammt man ein brennendes Schwert in das Herz der geliebten Person und damit bildet sich der „Lightbringer“.

  • Es müssten sich also Daenerys und Jon verlieben und der eine den anderen dann töten.
  • Träfe es auf Daenerys zu, deren Liebe zu ihren Kindern größer ist als zu ihren Liebhabern (und wenn man dabei bleibt dass Khal Drogo ihre große Liebe war), müsste sie Rhaegal oder Drogon töten.
  • Sollte es Jon sein, wenn wir davon ausgehen, dass Ygritte seine große Liebe war, bliebe diesem nichts anderes übrig, als seine Schwestern zu töten. Dieser Teil der Prophezeiung trifft eigentlich nur auf Jaime zu.
    • Vielleicht in diesem Zusammenhang interessant: Wenn Cersei und Jaime Targaryns sind und Tyrion der einzige „richtige“ Lannisters, weswegen sein Vater ihn so sehr hasst, da die perfekten Kinder nicht die seinen sind, und, noch viel wichtiger, hat Jaime gute Chancen auf den Titel. Folgende Theorie (klickt auf den Link für das gesamte Wunderwerk) besagt: „Jaime and Cersei are Targaryeans, bastards of the Mad King. This why Tywin hated The King enough to betray him during the rebellion. Jaime is the hero Azor Ahai who along with Jon and Daenerys will fight the White Walkers. Jaime will kill Cersei. Jaime will also kill Tyrion. Jaime might possibly kill Brienne. Jaime’s characterization is that he constantly saves others and in the process he loses a great deal. He will fight and be pivotal in defeating the White Walkers and history will remember him as just a man who killed his king, his family, his lover, his queen, and died with no children or any legacy at all.“
    • Aber: Tyrion ist (vermutlich) ebenfalls ein Targaryen.

Zugegeben, die Jaime-Theorie hat noch ein wenig Aufarbeitungs-Arbeit vor sich. Da fehlen noch ein, zwei Details, aber niemand sagt, dass es sich um lediglich eine Person handeln muss.

Wir wissen, dass Rhaegar von den Prophezeiungen besessen war. In den Büchern sagte er (in einer Vision von Daenerys) zu Elia Martell, als diese Aegon hoch hielt:

„He is the Prince That Was Promised, and his is the song of ice and fire.“

Und da ihm dieser „Fehler“ wohl bewusst war, ehelichte er Lyanna Stark. Und da er ein hübscher Mann war, war es wohl ein leichtes, die kriegerische Lyanna für sich zu gewinnen, denn wir wissen, sie ging freiwillig mit ihm.

Was für Jon spräche:

Jon ist also beides: Feuer und Eis. Er wurde unter einem quasi „blutenden Stern“ geboren, wiedergeboren in Rauch und Salz (wenn man seine Zurückholung ganz weit ausdehnen möchte). Wenn jemand eine Waffe (sofern es eine Waffe ist) trägt, dann wohl eher Jon als Daenerys. In diesem Falle, müsste er jemand Geliebtes töten – allerdings fehlen die „Drachen aus Stein“ – aber auch dazu gibt es eine Theorie.

In den Büchern spricht die „Wood Witch“ davon, dass der Versprochene aus der Linie von Aerys und Rhaella stammt. Und es gibt noch weitere Hinweise darauf, einerseits, dass Jon von einem brennenden Schwert träumt, oder die Night’s Watch wählt, in dem er sie vor einem Überfall der Wildinge rettet und dabei Ygritte, seine Geliebte, opfert. Dies ginge sogar einher mit der „Night’s Watch = Lightbringer“ Theorie einher. Unten mehr.

Auch Melissandre hat dazu ein Wort:

“I pray for a glimpse of Azor Ahai, and R’hllor shows me only Snow.”

Aber der Rest der Prophezeiung geht nicht auf. Es liegt also nahe: könnte es deren Sohn sein? Außerdem käme eine Ehe auch deswegen in Frage um Süden und Norden miteinander zu verbinden, und Daenerys diesen Umstand sehr wohl in Betracht gezogen hätte. Wäre da nicht ein Haken: Daenerys kann offensichtlich keine Kinder mehr bekommen (zumindest in der Serie, die Bücher sind wieder ein ganz anderes Thema).

Was für Daenerys spräche:

Daenerys ist lediglich Feuer, und könnte daher nicht der lang ersehnte Retter sein.

Sie ist in Dragonstone (Salz) geboren und wurde aus Feuer (Rauch) wiedergeboren. Aber sofern der Lightbringer ein reales Schwert ist, fällt dieser Teil weg, allerdings erweckt sie die Drachen.

Der „Prince who was promissed“, deutet laut Missandei nicht nur auf einen Prinzen, sondern auch eine Prinzessin hin. So auch Maester Aemon in „A Feast for Crows“, Chapter 35:

  • „No one ever looked for a girl.. It was a prince that was promised, not a princess. Rhaegar I thought … the smoke was from the fire that devoured Summerhall on the day of his birth, the salt from the tears shed for those who died. He shared my belief when he was young, but later he became persuaded that it was his own son who fulfilled the prophecy, for a comet had been seen above King’s Landing on the night Aegon was conceived, and Rhaegar Targaryen was certain the bleeding star had to be a comet.“
  • „What fools we were, who thought ourselves so wise! The error crept in from the translation. Dragons are neither male nor female, Barth saw the truth of that, but now one and now the other, as changeable as flame. The language misled us all for a thousand years.“
  • „Daenerys is the one, born amidst salt and smoke. The dragons prove it.“

In den Büchern spricht die „Wood Witch“ davon, dass der Versprochene aus der Linie von Aerys und Rhaella stammt.

Resultat: Auf niemanden trifft die Prophezeiung komplett zu.

Nochmal zusammenfassend was der Azor Ahai erfüllen sollte:

  • „A bleeding star will signal their coming.“ →  Jon, Daenerys
  • „They will be reborn among salt and smoke.“ → Daenerys
  • „They will wield a fiery weapon (possibly called Lightbringer)“ → Jon eher.
  • „The weapon’s creation will require the sacrifice of their loved one.“ → Jaime (Cersei) oder Daenerys (Drogon) oder Jon (wen auch immer).
  • „They will wake „stone dragons.“ → Daenerys.
  • „And they must be born from the bloodline of Rhaella and Aerys Targaryen.“ → Daenerys und Jon, und Jaime(?).

Was aber, wenn sie es beide sind?

Die Geschichte von Game of Thrones könnte darauf hinaus laufen, dass der nächste Azor Ahai erneut einen Friedenspakt schließt. Und laut NerdSoup wäre dieser jene Jon Snow, der die Brücke zwischen den White Walkern (als Lyannas Sohn jemanden der um Trillionen Ecken mit den White Walkern verwandt ist) und den Menschen von Westeros (Als Sohn von Rhaegar Targaryen) bildet. Und im Zuge dessen, müsste er Daenerys opfern.

Und nach einer anderen Theorie, stünde Daenerys als White Walker neu auf und besiegle somit den Pakt.

Abschluss: Wer oder was ist der „Lightbringer“?

Wer auch immer der Azor Ahai sein mag, auch interessant ist die Frage: Wer oder was ist der „Lightbringer“?

Wenn Daenerys der Azor Ahai ist, braucht sie trotzdem einen Lightbringer. Eine Theorie sagt, dass Jon der „Lightbringer“ ist: Indem Rhaegar Jon mit Lyanna gezeugte hatte und sie bei der Geburt starb – formte sich indes der Lightbringer. Die Theorie funktioniert dann, wenn man annimmt, dass Rhaegar bereits der Azor Ahai war: Geboren in Dorn, welches später ein großes Feuer überrannt wurde, Jon war der dritte Anlauf (er hatte bereits zwei Kinder mit Elia Martell) und schlussendlich opferte Lyanna sozusagen. Dies fiele dann auch mit dem Schwur der Night’s Watch zusammen: „I’m the sword in the darkness.“

Wenn Jon der Azor Ahai ist, dann könnte es einerseits ein tatsächliches Schwert sein – in dem er Daenerys opfert, oder wen auch immer, oder was ganz anderes, wie die Night’s Watch. Der Schwur lautet:

„Night gathers, and now my watch begins. It shall not end until my death. I shall take no wife, hold no lands, father no children. I shall wear no crowns and win no glory. I shall live and die at my post. I am the sword in the darkness. I am the watcher on the walls. I am the fire that burns against the cold, the light that brings the dawn, the horn that wakes the sleepers, the shield that guards the realms of men. I pledge my life and honor to the Night’s Watch, for this night and all the nights to come.“

So sagt er auch in „A Dance with Dragons“:

„I looked at that book Maester Aemon left me. The Jade Compendium. The pages that told of Azor Ahai. Lightbringer was his sword. Tempered with his wife’s blood if Votar can be believed. Thereafter Lightbringer was never cold to the touch, but warm as Nissa Nissa had been warm. In battle the blade burned fiery hot. Once Azor Ahai fought a monster. When he thrust the sword through the belly of the beast, its blood began to boil. Smoke and steam poured from its mouth, its eyes melted and dribbled down its cheeks, and its body burst into flame.“ […] „A sword that makes its own heat …“

Gut. Wir haben eine Menge Informationen, wie man das eine oder das andere verstehen möchte.

„a warrior shall draw from the fire a burning sword

Wird Gendry den „Lightbringer“ schmieden? Gendry ist, soweit wir informiert sind, der einzige der Valyrischen Stahl bearbeiten kann. Soweit so gut. Auch Berick trägt ein brennendes Schwert mit sich. In diesem Falle, gehen wir davon aus, dass „brenndendes Schwert“ Wort wörtlich verstanden werden soll. Würden Jon oder Daenerys sich mit dem Schwert erstechen müssen, dass Gendry machte?

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Game of Thrones

6 Antworten zu “#GoT-Theorie: Wer zum Teufel ist der Azor Ahai?

  1. Mit der Jaimie Theorie kann ich mich immer noch nicht anfreunden, da sie mir etwas zu weit hergeholt wirkt. Jon oder Dany (oder beide) machen für mich schon mehr Sinn. Welcher von beiden kann ich nicht einschätze. Es wurde ja in der Sendung (oder im Buch?) gesagt, dass die Übersetzung Prinz/Held falsch ist, da das Wort im originalen kein Geschlecht zugeordnet ist. Aber du hast alles gut zusammengefasst ;) Lassen wir uns in S7 überraschen :)

    • Wenns überhaupt irgendwie soweit kommt – ich lese gern Theorien nach, aber wie weit es dann tatsächlich umgesetzt wird oder Sinn macht.. Aber vermutlich wirds Jon sein, der Dany tötet – zumindest gehen viele davon aus und es wäre so Klischeehaft und würde zum aktuellen Stil der Serie passen, leider ;)

      • Ist wahrscheinlich…oooder die Sendung wird noch überraschend am Ende. Leider will man aber Fantheorien bedienen, also wird es wohl so oder so ähnlich kommen. Jon tötet Dany, Jaimie tötet Cercei und der Hound den Mountain (wobei beide sterben). Aber die Schlachten werden bestimmt gut im Szene gesetzt werden! Das ist ja immerhin was.

      • Und die Drachen werden vermutlich aussterben, wie die White Walker – wobei ich im „bittersüßen Ende“ jene Theorie sehen würde, in der Dany zur White Walker/Wight Frau wird und Jon heiratet und damit den Pakt erneuert. Damit rechnen im Moment noch wenig Leute, als wie mit dem ewigen Helden der über das Böse siegt.

      • Wäre auf jeden Fall besser als ein Standard „Die Helden retten mal wieder den Tag“ Ende. Wer weiß, vielleicht gibt es ja auch ein Unhappy End und alle sterben. Wäre auch mal interessant. Damit könnten sie zumindest die Red Wedding toppen.

      • Es wäre tatsächlich großartig, wenn der Night King am Ende als Sieger dastehen würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.