„Gotham“, S04E04

Welcome to Gotham City, in der Stadt die immer düster und grausam und dunkel und neblig ist, in welcher nur selten die Sonne scheint und es keine Gewinner gibt.

Bruce ist mittlerweile im Besitz des Messers von Ra’s al Ghul und zieht einen Historiker zu Rate um das Geheimnis zu lüften. Währenddessen versucht sich Ed Nygma im kreieren von Rätseln – jedoch ohne Erfolg. Sein Gehirn ist nach dem Schlaf im Eis Matsch. Und er ist nach wie vor davon besessen den Penguin zur Strecke zu bringen. Nett.

Die Geschichte nimmt ihren Lauf als der Historiker und sein Student die Inschrift entziffern. Und auch wenn es nur Geschichten sind, darf der eine oder andere deswegen bald sein Leben lassen. Der Bub flieht und die GCPD rückt an. Ob Bruce sich im Klaren darüber war, was er sich um 2 Millionen Dollar kaufte? Er will Teil der Aufklärung sein und kurz darauf bemerkt auch Jim, dass dieser Dolch mehr als nur ein gewöhnliches Messer ist. Und auch Barbara frägt ihren All-Gönner was so besonders daran sei. Dieser setzt kurz daraufhin eine Art Hundemensch auf den Dolch an. Wait, what?

Falcone vs Cobblepot

Sofia Falcone, die Tochter von Carmine Falcone, besucht Oswald Cobblepot und Oswald stellt klar, dass ihr Daddy ihm zu einer gesunden Paranoia verholfen habe: Denn vermutlich warten die alten und untergetauchten Ganoven nur auf einen Falcone und deswegen weiß er: „Be careful“. Sofia erzählt ihm unter Tränen die traurige Geschichte, dass sie nicht nach Gotham durfte, aber es trotzdem ihr Zuhause ist. Darf sie heim kommen? Gibt Oswald tatsächlich nach?

Ra’s und seine Geschichte

Ra’s beehrt die GCPD und stellt sich als Historiker vor und da Diebe an jeder Ecke lauern, hatte er sich entschieden, das Messer via Barbara auf der Auktion zurück holen zu lassen und er erzählt die Geschichte von einem Mann, der nicht sterben könne und Grausamkeiten verübt. Vielleicht kommt er auch zurück, um auf seinem Thron Platz zu nehmen, aber das sei nur eine Geschichte. Nichts weiter also. Aber für seine Leute, sein Volk, sei das Messer von großer Bedeutung. Plötzlich stürmt Alfred herein und beginnt auf ihn ein zu prügeln. Jim ist wütend, dass er nicht über das Handeln von Bruce und Alfred informiert wurde. Ra’s flieht.

Bruce und das Messer

Bruce, wie Teenager eben so sind, hält sich nicht an die Anweisungen von Jim Gordon und verfolgt diesen bis zu Barbara, der sich nach ihrem mysteriösen Gönner erkundigt. Bruce klinkt sich ein und vermutet Ra’s und erzählt Jim schlussendlich was er wissen möchte: Der wahre Führer des Court of Owls und verantwortlich für das Virus. Und warum erzählt er das erst jetzt? Aber egal, der Bub ist immer noch weg – und Bruce weiß wo: Die Bibliothek! Alsbald der Bub gefunden wird, findet auch der Menschenhund ihn und eine Bibliothek eignet sich hervorragend für ein Handgemenge, so viele Dinge die umfallen können. Bücher, mit denen man schmeißen und schlagen kann.

Aber Jim wirft einen Knochen und der Menschenhund springt aus dem Fenster. Oh, Okay. Der Witz ging leider daneben. Ra’s taucht auf und nimmt den Buben gefangen. Das Messer, im Gegenzug für sein Leben. Der Fauxpas mit dem Menschenhund wird als gleich wieder ausgebügelt, als Bruce sich weigert das Messer auszuhändigen. Der Bub stirbt tatsächlich. „Arrest me“ sagt Ra’s und kniet nieder.

Falcone vs Gordon

Jim besucht Sofia und versichert ihr, dass Penguin sie nur benutze. Naturlich, denn sein Vertrauen zu gewinnen war von vornherein Teil ihres Planes. Jim will wissen, was los ist. Nein, sie wird ihm die Stadt zurück geben aber er muss ihr vertrauen – and then they kiss.

Nygmobblepot

Oswald erhält eine gerappte Nachricht von Ed, die ihm den Ort des Treffens offenbaren sollte und Oswald ruft: „I want Ed Nygma!“ Of course you do! Oswald versucht das Rätsel zu entschlüsseln, findet aber an besagtem Ort nichts. Ein zweiter Rap erwartet ihn, und erneut. Nichts. Plötzlich taucht Ed in der Iceberg Lounge auf. Er hatte gewartet. Zweimal! „Your riddles suck!“ Er verstehe sie selbst nicht mehr. Das Fangirl hatte recht, „Something is wrong with you. You’re not smart.“

„I am the Riddler!“ – „God, that name again?“ Wie lange brauchte er für das Rätsel? 6 Stunden. Für zwei schlechte Rätsel? Hört sich das tatsächlich nach ihm an? Nein. Er ist nur Ed Nygma, und nicht mal das. Denn selbst Ed Nygma hätte etwas bemerkt. Was? Mr Freeze! Welche Pose möchte er diesmal?

„Okay Oswald, I’m not the Riddler, do it“ Und siehe da. Penguin zögert und überlegt es sich anders. Denn niemand kümmert einen Ed Nygma.

„A better revenge is having Ed live knowing that he ins’t The Riddler and he will never be again..“ (Oswald Cobblepot)

In the End

Never mess with Penguin. Sofia Falcone wird von Freunden ihres Vaters besucht. Wann kommt ihr Vater zurück? Tut er nicht, und sie sollen gehen, bevor Penguin auftaucht – was natürlich passiert. Zsasz erschießt die letzten treuen Anhänger Falcones.

„You used me“ – wie wahr. Vertraut er ihr nun? Immerhin lebt sie noch. Ihr Vater hätte sie nicht nur getötet, er hätte sie eingeladen, in der Öffentlichkeit, und diese Männer wären ihm gefolgt. Falcone wusste wie man auf die Stärke von Anderen baute.

Oswald: „New times, new methods.“

Ich mag den Penguin einfach.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gotham, Kritik und Rezension, TV-Shows!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.