„Star Trek: Discovery“, S01E06 bis S01E09

Lange ist es her und Season 2 wird nicht vor 2019 erhältlich sein. Discovery macht uns mit dem Spore-Drive bekannt und wie gegen Ende der letzten Folge bemerkt, zieht dieser – begibt sich ein Mensch an die Stelle des Tardigards (die große Staubmilbe) – merkwürdige Konsequenzen nach sich, bis zu einer doch recht unerwarteten Wendung.

Es wird immer offensichtlicher, dass Cpt. Lorca noch zwiespältigere Ideen verfolgt als bisher angenommen. Er geht nicht, wie man es von einem Captain erwarten möchte, mit seinem Schiff unter, sondern war der einzige, der heil davon kam und seine Crew dem Tod überließ. Admiral Cornwell rät ihm, sich darauf einzustellen, dass Kommando abzugeben. Und auch Michael Burnham weiß mittlerweile, warum Lorca Verwendung für sie hat: Sie würde vieles tun, dass nicht dem Kodex von Starfleet und der Föderation entspricht.

Star Trek: Discovery begibt sich also in Gebiete, in der zuvor noch nie eine Star Trek Serie gewesen ist – und erntet Hass, Spott und Häme.

Episode 6 bis 9

In Episode 6 lernen wir den künftigen Sicherheitsoffizier Lt. Tyler kennen, der einst Opfer klingonischer Folter und Missbrauchs war und sich alsbald zum Love-Interest für Michael Burnham entwickelt, die, so sagen manche, einen noch kaputteren Partner braucht, um selbst etwas empfinden zu können. Warum auch nicht.

Wir erfahren auch, dass sie ihren Ziehvater Sarek doch nicht enttäuscht hatte, was ihren Charakter doch maßgeblich beeinflusste. Es war nicht, wie sie angenommen hatte, dass sie nicht aufgenommen wurde, sondern weil sich Sarek zwischen Spock, seinem eigenen Sohn und ihr entscheiden musste und schlussendlich Spock den Vorzug für die Expedition gab (der aber gerne darauf verzichtete und ebenfalls zur Starfleet ging). Family things are never easy. Natürlich frägt man sich, warum Spock, in welchem Universum oder Timeline auch immer, nie von einer Schwester, aber einem Bruder spricht, aber ja – in Season 2 erfahren wir mehr, denn ein junger Spock soll gecastet werden.

Episode 7 präsentierte uns, was jede Serie einmal braucht: Eine Groundhog-Day-Folge. Stamets erlebt dieselbe Situation immer und immer wieder. Die Auflösung: Der mit Lt Tyler Mitgefangene aus Episode 6 machte sich an einem „Time Crystal“ zu schaffen, um hinter das Geheimnis des Spore Drives zu kommen und das Schiff sowie das Wissen, später an die Klingonen verkaufen zu können. Lt Stamets, der durch den Spore Drive offenbar mit jeder Zeitform, Zeit- und Alternativ-Welt verbunden zu sein scheint, ohne merklich den Verstand zu verlieren, kann als einziger den Tag retten. Welch unsägliche Tragik, dass Burnham und Tyler ihren ersten Kuss nie erlebt hatten.

In Episode 8 landen Saru, Lt Tyler und Michael auf einem fremden Planeten, um an eine Technologie, besser gesagt einen Kristall zu gelangen, der es möglich macht, Klingonenschiffe zu enttarnen. Wait, what? Yay! Eine klassische Star Trek-Episode! Bis auf das Fehlen des Captains, denn Cpt Lorca schätzt die Dunkelheit.. Dabei treffen sie auf mehr oder weniger friedliche Energiewesen, die einen starken Einfluss auf Saru haben und er daraufhin versucht, die Mission zu sabotieren. Wir werden darauf hingewiesen, dass Saru ziemlich schnell laufen kann – und demonstriert es wenige Minuten später sogleich. Show, don’t tell!

In Episode 9 mussten um die 133 Spore-Drive Sprünge gemacht werden, um das Klingonenschiff zu enttarnen, während Michael und Tyler an Bord gehen, um eine weitere Technologie zu kommen. Irgendwie kommt mir vor, versucht Starfleet immer wieder auf unterschiedliche Weisen, an unterschiedliche Technologien zu gelangen.. um für Frieden zu Sorgen.

Michael tötet Klingone Krell und Stamets, der mittlerweile doch verrückt geworden ist, wer kanns ihm verübeln, springt ins Mirror-Universe.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kritik und Rezension, Star Trek, TV-Shows!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.