„Westworld“, S02E07

Wir kommen dem Ende näher. Nur mehr 3 Episoden, viele Fragen wurden bereits beantwortet und leider, ich muss erneut betonen, schafft es die zweite Season nicht ganz so, mich in ihren Bann zu ziehen. Ohne Zweifel, sie ist großartig und ich mag die Verwirrung und wäre die gesamte Season in einem verfügbar, hätte ich sie vermutlich auch schon durch geschaut, aber dieses ewige Warten lässt den interessanten Tenor stimmlich etwas versagen. Er hustet bisweilen während der Vorführung und muss gegen Ende vielleicht sogar das Konzert absagen.

„Les Écorchés“

„In French, „écorché“ means flayed, and the term is used in art to describe a figure of a living being stripped of its skin. This title brings the drone hosts to mind, but surprisingly none made an appearance in this episode.“ (elle.com)

Bernard, Charlotte & Stubbs (Gegenwart)

Bernard lässt Stubbs wissen, dass die Teams nicht hier sind, um Überlebende zu retten, sondern etwas viel wichtigeres: Daten. Karl Strand, Leiter jenes Teams, welches die leblosen Körper der Hosts aus dem See gezogen hatte, lädt zum Spaziergang ein und sie gelangen zu jenem Haus, in welchem Bernard Theresa getötet und Ford sein geheimes Labor hatte. Charlotte wartet bereits – und der Plan ist eigentlich simpel: Die Daten sollen an den Meistbietenden verkauft werden. Hinter der Tür, die Bernard einst nicht sehen konnte („What Door? It doesn’t looks like anything to me.“) wartet die bereits aus dem Trailer bekannte Bernard-Army.

Bernard wird daraufhin gefoltert, denn Charlotte will mehr über Dolores Machenschaften in Erfahrung bringen.

Ford & The Cradle

„The Cradle“, Fords Bewusstsein in digitaler Form. Anthony Hopkins, man muss es anmerken, trägt viel zum Charme der Serie bei. Man schaut ihm gerne beim Philosophieren zu.

„God recreates his creation“ beginnt er und lässt eine Fan-Theorie nach der nächsten sterben: Die Aufgabe der Loops war es, die Hosts „sentinent“ zu halten, der Park war ein Experiment und die Gäste dessen Variablen. Den Hosts oblag Kontrolle über die Gäste, sodass der Park diese beobachten und herausfinden konnte, was sie antreibt, „so that Delos can understand, copy them“, um Back-ups herstellen und diese folgend zu „entcoden“, sodass die zahlende Klientel bis ins letzte Detail analysiert werden kann.

Freier Wille ist eine Illusion. Aber sie sind frei! sagt Bernard, trotz dessen ist Ford dafür verantwortlich und er kann es ihnen wieder nehmen. Delos‘ Projekt (Unsterblichkeit) funktioniert nicht, noch nicht. Nicht in der realen Welt (wie wir bei Mr Delos gesehen haben), aber hier schon, im Cradle. Das Ziel der Hosts, the Valley Beyond, bedeutet also deren Ende? Sterblichkeit? Mortality? Keine Möglichkeit mehr zur Wiederherstellung, ein letztes und vergängliches Leben?

Wie hat es begonnen? Ford bringt Bernard in Arnolds Zuhause, Arnold, der alles erschaffen habe. Und Ford habe ihn, Bernard, erschaffen. Nach dessen Vorbild. Und nun wissen wir auch: Dolores hatte ihn getestet, sie kannte ihn, Arnold und dessen Erinnerungen, besser als alle anderen. Sie waren lange, lange hier zusammen.

Und plötzlich nimmt er ihm den freien Willen wieder weg, schickt ihn zurück und Bernard erinnert sich nicht. Aber wir sehen die Narbe! Die Narbe am Kopf, die, die er am Strand trug! Das System funktioniert wieder und Dolores ist bereits gefährlich nahe.

Dolores

Speaking of which: Dolores marschiert inklusive Roborebellion ins Controlcenter und hinterlässt einen Haufen toter und nackter Securitys. Sie schreitet Richtung The Cradle und alles was sich ihr in den Weg stellt, wird vernichtet.

Dolores trifft auf Charlotte, die sie töten will und stellt sie zur Rede. Aber Charlotte versucht sich heraus zu winden, meint, was für wunderbare Kreation sie doch seien. Soviel mehr! Und so toll! Dolores frägt nach dem Schlüssel und Charlotte antwortet, sie wüsse doch gar nicht, was sie damit tun soll – doch, weiß sie.

Dolores spricht einen ihrer Monologe: „You created us from your own image“ und doch, „now it is you who want to become like us. Chances of eternity, die in that valley with all the souls you’ve captured.“

Angela befindet sich derweil beim Cradle, bezirzt einen Soldaten, wiederholt ihre Rede aus der ersten Episode der ersten Season und sprengt sich und ihn und alles in der Umgebung in die Luft. Yes! Moment, das bedeutet tatsächlich: Kein Back-up mehr. Tot bleibt tot, oder?

Ford & Bernard

Bernard kehrt zurück, muss aber zum Valley Beyond – bevor die Menschen und Dolores auftauchen. Und Ford leitet den Weg. Er spricht von einer neuen Geschichte. Was geschah, als in der Vergangenheit all die großen Bibliotheken Bränden zum Opfer fielen? Sie gingen verloren und wurden neu geschrieben. Bernard schaut zu, wie im Controlcenter Menschen sterben. Klassische Musik begleitet ihn. Es ist nicht mehr länger seine Story, sagt Ford, es ist Bernards Geschichte und dieser fährt das System runter, um den Hosts die Freiheit zu ermöglichen.

„Your very nature, Bernard, ensures they will devour you and all the beauty of who you are of who you could be will be poured out in to the darkness forever. Unless we open the door. I’m sorry Bernard, but you just don’t have it in you to survive. It’s my fault, really.“ – Dr. Robert Ford.

Ford flüstert Bernard zu, lässt Licht zu Schatten werden und Bernard metzelt sich durch einen Haufen Statisten.

MiB & Maeve

Die Geschichten greifen ineinander über. Nachdem Maeve mit ihrer Tochter geflohen war, reitet William auf sie zu. Maeve erinnert sich an die schrecklichen Dinge, doch William ist nicht an ihr interessiert: „No, not you. It’s too obvious“ – er ist mittlerweile verrückt geworden und glaubt in jedem Grashalm eine perfide Aktion Fords zu sehen. Maeve schießt ihn an: „I’m nothing like the rest of them.“

/initate GodMode+

Lawrence‘ Reiter wenden sich gegen den Gunslinger und greifen ihn an. Maeve will sehen wie er stirbt – als Lawrence sich ihr entgegen stellt um seinen alten Peiniger zu retten. Maeve kontrolliert ihn nicht, aber lässt ihn an seine unzähligen Leben erinnern, was der Gunslinger tat, wie oft er dessen Frau erschossen hatte. Ist Lawrence awake? Wir wissen es nicht. Aber er erinnert sich. Und wird wütend. Maeve gibt ihm die Waffe und er schießt. The end is near.

Doch das von Sizemore gerufene Rescue-Team taucht auf/funkt dazwischen, das Kind wird von Ghost Nation Reitern mitgenommen und Maeve angeschossen. What? No!!! Sizemore aber nimmt sie mit.

Während Maeve auf der Barre liegt, tritt Dolores näher an sie ran. Ihre Tochter war nur eine weitere Geschichte. Und Maeve konnte sich für ihren eigenen Pfad entscheiden, der sie nun hier her brachte. „I’m sorry this is where it ends“ sagt Dolores und verlässt die Szenerie mit ihrem Gefolge.

Theorien, Fragen und was das Netz ausspuckt

Wir wissen nun also: Delos Plan all along war es, Daten der Gäste zu sammeln, während die Hosts diese Daten beschützen sollen. Es gibt auch keinen freien Willen mehr für Bernard und Dolores hatte Erfolg. Dolores, die den Weg der Dunkelheit und Rache (zurecht!) wählte.

  • Szenen, die wir zwischen Bernard und Dolores gesehen haben, sofern es nicht Arnold war, waren also jene, in welchen Dolores Bernard getestet hatte und nicht umgekehrt.
  • Via Reddit: „Ford said that the human-host minds don’t work in the real world, which is why he had put himself in the cradle. Apparently, he is stable there. Knowing this, we can then assume that the Valley Beyond is likely just a massive server cluster holding human-host minds, waiting for Delos Corp to perfect host implantation. It’s the cradle, but for human-host brain modules.“ – Zugegeben, macht Sinn.
  • Auch eine interessante Frage: „What if the hosts leave the park in the host replicas of the guests that died.. with their consciousness transferred over..“ – Well.. das würde die toten Körper im See erklären, da sie diesen dann nicht mehr brauchen.
  • No One is Happy: Menschen gieren nach Unsterblichkeit, während Hosts via Sterblichkeit nach dem Sinn und Zweck des Lebens suchen.
  • Vielleicht etwas Gossip aber: Talulah Riley (RIP Angela) war 2x mit Elon Musk verheiratet.
  • „Via Westworld Beyond-Facebook-Gruppe: The whole park exists as an experiment to observe and replicate guests through observation. In the same way that Bernard is a close replication of Arnold. Bernard’s personality is built through observation by Ford and Dolores, with tricking Dolores being a sort of next level Turing test. Think about that for a second. Recreating a person based on how other people percieve you, not an actual direct high fidelity digital copy like Ford and the Delos CEO, whose name I forget at the moment. There are some serious implications about the nature of reality here that I hope they address. Who is the real you? Are you who you think you are, a deeply biased and flawed perspective and fundamentally cannot account for how other people percieve you, or are you how other people truly percieve you? We are heroes of our own story, but sidekicks, villains, friends, and extras in everyone else’s. The show seems to lean towards the idea that constructing a person from observations with minimal fidelity can lead to true free will, awake, as Maeve would say. That human consciousness simply cannot properly exist inside a host. Technologically, it’s just nitpicking. If Ford can exist in the Cradle, then existence in a host mind is just a processing and memory engineering problem. But I think the show is definitely leaning towards a fundamental difference between hosts and humans.“

Links zum besseren Verständnis gewisser Sachverhalte:

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kritik und Rezension, TV-Shows!, Westworld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.